Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

.:: Schranz ::.



Die Diskussion ob "Techno" oder "Schranz" ist jetzt eigentlich schon so alt, wie das Wort selbst. Entstanden ist dieses Wort eigentlich aus der Hilflosigkeit eines DJ (Chris Liebing), einen Musikstil zu beschreiben, der hart ist, teilweise disharmonisch und nicht gerade massentauglich.
Es wird erzählt, dass Chris Liebing eines schönen Tages - so um 1993 rum - einen Plattenladen betrat und nach einigem Stöbern den Verkäufer fragte: "Sagt mal! Habt ihr nicht was richtig hartes, das brettert, das schranzt!!?" - Dem Verkäufer blieb zunächst nichts übrig als entschuldigend mit der Schulter zu zucken. Als Chris Liebing einige Zeit später aber wieder mal in diesem Laden vorbeischaute, hatte dieser ein neues Plattenfach, dieses hatte der Verkäufer halb als Gag und halb um Chris Liebing zu helfen "Schranz" genannt.
Von da an verbreitete sich dieser Begriff und wurde Synonym für harten Underground-Techno. Immer mehr begannen diesen Begriff zu verwenden, teils um sich so deutlich von dem kommerziellen Techno aus den Radios abzugrenzen, teils aber auch weil es Mode wurde. Mittlerweile ist "Schranz" - meiner Meinung nach - aber wirklich nur noch ein Modewort, auch Chris Liebing distanziert sich mittlerweile von diesem Begriff. Zumal "Schranz" mittlerweile genauso kommerziell ausgebeutet wird wie der Begriff "Techno", sei es durch CD-Compilations oder Flyer/Mottos für Parties.



« zurück zum Tutorial

Und was hörst Du?
TOP 5
Techno
18,21%
Goa
13,39%
Trance
10,27%
House
8,97%
Drum & Bass
8,71%
Gesamtergebnis
Abstimmen



Suche





powered by
ev_db