History:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

.:: Burning Man Festival ::.




Burning Man Festival

Zeitraum:
jährlich, eine Woche vor dem amerikanischen "Labor Day"
Ort:
Black Rock-Wüste, Nevada (USA)
Veranstalter:
n/a
Quellen/Links:



« zurück zur Traditionalisten-Übersicht

Das Burning Man Festival ist keine Party/Festival im eigentlichen Sinne. Vielmehr gestaltet sich Burning Man als ein Gesamtkunstwerk.

Burning Man fand erstmals im Jahr 1986 statt, damals noch in der Gegend um San Francisco. Der Gründer Larry Harvey veranstaltete zunächst am 'Baker Beach' eine Feuerparty, zu der alles geladen war, was Lust hatte.

Verbrannt wurde ein riesiger Mann, aus Holz gebaut; diese Tradition hat sich gehalten und so brennt auch heute noch immer am sechsten Tag des Festivals eine riesige Holzfigur und erhellt die Wüste. Das Festival entwickelte sich schnell zu einem bunten Treffpunkt von Künstlern, Freaks und Bikern.

Doch leider schliefen die Ordnungshüter nicht und verboten das Verbrennen des Riesen-Holzmannes 1990 aus Sicherheitsgründen. Das Wahrzeichen des noch so jungen Festivals, der brennende Mann, wurde verboten.
Diese Tatsache, sowie der steigende Bekanntheitsgrad des Festivals, der immer mehr Besucher anlockte, sorgten dafür, dass der Baker Beach nicht mehr in Frage kam. Die Gemeinde zog daraufhin also weiter und fand ihre Heimat schließlich in der Black Rock Wüste in Nevada, wo sie sich auch heute noch trifft. Aus einem gottverlassenen Fleckchen Wüste, mit nichts als Staub und Sand entsteht einmal im Jahr "Black Rock City", das von mittlerweile weit mehr als 30.000 Menschen bevölkert wird.

Der Begründer Larry Harvey ist auch jetzt noch aktiv an der Planung und Umsetzung des Festivals beteiligt, noch immer gibt er für jedes Jahr ein Thema des Festivals vor (2004 ist dies "Vault of Heaven"), dies soll dazu dienen das "Wir-Gefühl" zu stärken und die Leute zusammenzuschweißen. Jeder Besucher ist somit aufgerufen sich selbst in das Gesamtkonstrukt "Burning Man" einzubringen und mitzuhelfen, das Motto mit Leben zu erfüllen. Sei es durch eine eigene Party, riesige Holzinstallationen, das Tragen von verschiedensten Kostümen oder einfach indem man nackt und schreiend durch die Wüste läuft. ;)

Die Dimension, die das Burning Man Festival umfasst ist hier in Deutschland kaum vorstellbar. Mittlerweile sind auch große Firmen wie Adobe dort mit ihrer Interpretation des Themas dort zu finden oder komplette Crews aus Deutschland, die dort ihr Zirkuszelt aufbauen und ihr eigenes Festival im Festival veranstalten.
Das Motto der eine Woche andauernden Veranstaltung ist also ganz klar: "Mitmachen!"; hier gibt es keine Zuschauer, sondern nur Teilnehmer. Weitere Grundsätze sind auch noch keinerlei Spuren zu hinterlassen und das absolute Fehlen von Kommerz.

Zum Burning Man Festival kann man wahrscheinlich mittlerweile sicher ein ziemlich dickes Buch schreiben, doch da ich momentan nicht dazu berufen fühle, empfehle ich jedem, dem diese grobe Beschreibung nicht ausreicht einen Besuch auf der offiziellen Homepage vom Burning Man und besonders wichtig: Schau' Dir einige Fotos von vergangenen Burning Man Festivals an!



« zurück zur Traditionalisten-Übersicht

Und was hörst Du?
TOP 5
Techno
18,1%
Goa
13,41%
Trance
10,29%
House
8,98%
Drum & Bass
8,72%
Gesamtergebnis
Abstimmen



Suche





powered by
ev_db